DE | IT | EN

Fam. Anni und Hans Mazohl
Mitterplars 14
39022 Algund

Tel. +39 0473 448570
Mobil +39 347 8316156
info@obermaratscher.it

Wandern in Algund

Freude an der Bewegung - Waalwege

In Algund und rund um Meran sind gemütliche, problemlose Wanderungen entlang der zahlreichen, einzigartigen „Waale“  (Bewässerungsrinnennetz aus alten Zeiten). Sie wandern ohne große Höhenunterschiede durch Apfelplantagen und malerische Weinhänge. Diese Wege sind das ganze Jahr über begehbar und können beliebig abgekürzt werden, und wenn man schon müde ist, in dem man in die darunter liegenden Dörfer absteigt, geht es zurück mit dem Bus bis nach Meran. Eine Bushaltestelle der Linie 213 Meran - Partschins befindet sich in direkter Nähe unseres Hauses.

Starten Sie ab unserer Pension, (siehe Foto oben)) vorbei an Schloss Plars, zum Algunder Waalweg in Richtung Gratsch. Ende beim Kirchlein St. Magdalena.

Gesamtgehzeit: ca. 2h, 5-6 km

Höhenunterschied: gering
(Verlängerbar mit dem Tappeinerweg nach Meran.)


Marlinger Waalweg: Mit dem Bus 213 bis zur Töll - Start auf der Töll - Marling - Tscherms Lana. Am Marlinger Waalweg gibt es viele Einkehrmöglichkeiten und einen bezaubernden Blick auf Meran und den Pferderennplatz
Und wenn man keine Lust mehr hat, weiter zulaufen, kann man in allen Ortschaften absteigen und mit dem Linienbus 211 nach Meran zurückkehren.

Gesamtgehzeit: ca. 3 h, Gesamtlänge ca. 13 km

Höhenunterschied: gering,

Spazieren auf den Promenaden

Tappeinerweg

Start bei unserer Pension über den Algunder Waalweg nach Gratsch, ca. 100 m auf der Straße in Richtung Gratsch absteigen. Dann über den Tappeinerweg oberhalb der Stadt bis zum Pulverturm, absteigen in die Gilfpromenade und dann über den Steinernen Steg in die Altstadt von Meran spazieren. Es ist eines der schönsten Stadtviertel von Meran.

Gehzeit: ca. 2 h,

Höhenunterschied: ca. 150 m
Länge: ca. 4 km

Verschiedene Einkehrmöglichkeiten, Retourfahrt mit Bus möglich


Sissi-Weg 
(benannt nach der populären Kaiserin Elisabeth von Österreich, die in Meran oft zur Kur war)
Altstadt/Obermais – Die Gärten von Schloß Trauttmansdorff, vorbei an stillen Winkeln, Parkanlagen, herrschaftlichen eleganten Villen, prachtvollen Fassaden einstiger Grandhotels, zeugen heute noch von Merans großer Zeit währen der Belle Èpoque. Literaten wie Kafka, Rilke und Zweig liebten das Flair und das milde Klima der Stadt.

Gesamtgehzeit: 45 Min,

Höhenunterschied: gering

Bergwanderungen

Langsee

 

Seenwanderungen


Spronser Seengruppe im Naturpark Texelgruppe 2.455 m

Start ist unsere Pension in 100 m Entfernung geht der Sellsellift nach Vellau – Korblift zur Leiteralm – Hochganghaus 1839 m – Hochgangscharte 2455 m (nur für Schwindelfreie!) – Abstecher links oben zum Milchsee – hinunter zum Langsee – Grünsee – hinunter zum Gasthof Oberkaser (gute Küche)– Kaser Lacke – Pfitscher Lacke 2126 m – Pfitscher Jöchl (Schalenstein) – auf dem Weg 25 zur Taufenscharte 2230 m hoch – steil hinunter zur Leiteralm – Korblift nach Vellau

Gesamtgehzeit: ca. 7 h

Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll, Schwindelfreiheit Voraussetzung, Ideale Wanderzeit: Juni bis Sept. 

Blick zum Weissbrunnsee  

Wanderspass im Ultental 

 

Ultner Drei-Seen-Runde, bis 2561 m, Rundwanderung

Start hinteres Ultental am Weißbrunnsee 1900 m – Weg 140 teils steil bergauf zum herrlichen Grünsee 2561 m mit Höchsterhütte (Küche spitze siehe originelle Speisekarte)– Weg 12 zum Langsee – Weg 107 Richtung Fischersee und zurück zum Weißbrunnsee

Gesamtgehzeit: ca. 5 h

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, problemlos


Laugensee mit der kleinen Laugenspitze

Der 2433 m hohe Laugen ist einer der markantesen Berge Südtirols. Aber am Laugen gibt es nicht nur den Gipfel als lohnendes Ziel. In einer weiten Senke zwischen der großen und kleinen Laugenspitze liegt der malerische runde
Laugensee. Start ist der Gampenpass 1.580 m über den Jägersteig steil hinauf zum Laugensee, oder wer es gemütlicher angehen will, über den Forstweg Nr. 10 vorbei an der Laugenalm.

Gesamtgehzeit: ca. 5 h -

Höhenunterschied 915 m

Schwierigkeitsgrad: problemlos bis zum See

Wandern und bewundern

Der Ultener Höfeweg steht für Wandern in unberührter Natur, vorbei an traditioneller, ländlicher Architektur und Naturschauspielen wie die Ultner Urlärchen. Der Rundweg ist in ca. 3,5 Stunden zu erwandern.


Almwanderungen

Alpenrosenweg ins Lagauntal - Schnalstal Ausgangspunkt ist Kurzras. Sie wandern zuerst in Richtung zum Lazaun Sessellift, daran vorbei und in leichter Steigung talauswerts. Durch lichten Lerchenwald leuchten Ihnen bereits hier die esten Alpenrosen entgegen. Die bizarre Landschaft des Lagauntales und das gleichnamige Bächlein, das sich über Stock und Stein seinen Weg bahnt, fasziniert uns immer wieder aufs Neue. Hier ist der ideale Platz, eine ausgedehnte Rast zu machen. Weiter geht es nun auf der Mark. 14 vorbei an Zirben und Lärchen zur urigen Berglalm (2240 m), auch Gerstgrasser Hütte genannt.

Gesamtgehzeit:  4 Std. K

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer - problemlos


Wandern in Pfelders - Kleinod für Aktivurlauber Panoramaweg Das kleine Dorf Pfelders liegt auf 1622 m.ü.d.M. im Herzen des Naturparks der Texelgruppe und ist doch nur 45 Minuten von Meran Algund entfernt. Ideal auch für einen Tagesausflug. Im Sommer bieten sich unzählige Wanderungen an, in einer unberührten Bergwelt. Außerdem kann Pfelders stressfrei verkehrsbeschränkt erlebt werden.

Ausflugtipps für Familien in der näheren Umgebung

Meran 2000 zur Meranerhütte für alpintaugliche Kinderwagen Anfahrt bis nach Falzeben (Hafling) Von dort
über eine nicht asphaltierte Forststraße Richtung Zuegghütte, weiter bis zur Rotwandhütte und dan auf Weg Nr. 14 Richtung Meranerhütte

Gesamtgehzeit: ca. 2 1/2 Std.

Zur Familienalm Taser: Alle kleinen Tarzans aufgepasst: Im Hochseilgarten oberhalb von Schenna sichern ausgebildete Führer und Klettergurte das Seiltanz Abendteuer zwischen den Bäumen.

Streitweider Alm: Unterhalb der kleinen Kapelle auf der Familienalm Taser, führt Sie ein breiter ebener Forstweg ca. 1 Std. bis hin zur Streitweider Alm. Der Weg ist sogar für 3 Jährige bequem zu schaffen oder mit dem Kinderwagen ist es auch kein Problem. Die letzten 10 Minuten geht es etwas, in die Höhe.

Gesamtgehzeit: ca 1 h


Zu den Herrschern der Lüfte auf Schloss Tirol: Am Burghügel von Schloss Tirol gibt es etwas Besonderes und Einzigartiges für Südtirol zu besichtigen. Unterhalb des Gasthauses Schloss Tirol wurde eine Pflegestation für Falken, Adler, Geier, Eulen und Bussarde eingerichtet. Hilflose-und verletzte Vögel werden hier gesund gepflegt und dann wieder in die freie Wildbahn entlassen. 2 x täglich finden aufregende Flugschauen statt.

Start bei unserer Pension zum Algunder Waalweg, abbiegen Richtung Ochsentod nach St.Peter und weiter zum Schloss Tirol

Gesamtgehzeit: ca. 1 1/2 h - problemlos


Hoch zu Ross in Hafling Das Dorf ist Namensgeber der sympathischen und friedlichen Haflinger Pferde. Auf dem breiten Rücken dieser gemütlichen Pferde, sitzen auch Anfaenger bald fest im Sattel.

 

 

MwSt.Nr.: 01559120215 | Impressum | Cookies & Datenschutz | © Webseite by Compusol